Bürgerbeteiligung für den Verkehrsentwicklungsplan 2030 der Landeshauptstadt Saarbrücken

Joachim Fahrwald, Mone Böcker, Angela Fuhrmann, Gabriele Kotzke

Die Landeshauptstadt Saarbrücken beteiligt die Bürgerinnen und Bürger intensiv an der Erarbeitung des neuen VEP 2030. Der VEP 2030 soll neue Weichen stellen, damit Mobilität und Verkehr in Zukunft stadtverträglicher gestaltet und abgewickelt werden. Es geht um mehr Lebensqualität in der Stadt.

Unser Team aus dem POOL-Verbund gestaltet einen Prozess für die Beteiligung auf mehreren Ebenen. In einem VEP-Beirat begleiten Vertreterinnen und Vertreter wichtiger Organisationen, aus Verbänden und Einrichtungen den Arbeitsprozess. Für die breite Öffentlichkeit werden verschiedene Formate angeboten. In Werkstätten werden Ziele, Strategien und Maßnahmen für neue Wege im Verkehr unter der Überschrift dreier Zukunftsbilder bearbeitet: alles ganz nah, intermodal total und smart automobil.

Die Veranstaltungen werden von unserem Team moderiert und dokumentiert. Alle Veranstaltungen werden in enger Zusammenarbeit mit den beauftragten Verkehrsgutachtern der Planersocietät und Gertz Gutsche Rümenapp vorbereitet und durchgeführt. Informationen und Dokumentationen sind auf der Homepage zum Verkehrsentwicklung VEP 2030 zu finden.

Die Projektleitung hat Jochim Fahrwald, memo-consulting, in Kooperation mit TOLLERORT, Mone Böcker. Angela Fuhrmann unterstützt das Team kontinuierlich, bei Bedarf wirken weitere Kräfte aus dem POOL-Verbund mit.

Projektlaufzeit 11/2014 - Ende 2016, im Auftrag der Landeshauptstadt Saarbrücken, Stadtplanungsamt.